Wie bekomme ich meine erste Kooperation auf Instagram?

5 Tipps von mir

Dienstag, 29. März 2016

 

 

Hallo meine Lieben!
 
heute möchte ich Euch gerne etwas über das Thema: "Wie bekomme ich meine erste Kooperation auf Instagram?" mitteilen.
Eins mal vorweg: diese Tipps haben mir persönlich geholfen aber ob sie generell helfen eine Kooperation zu bekommen hängt natürlich immer von der jeweiligen Firma und eurem Account ab.
 
Meine erste Kooperation hatte ich mit ca 3.000 Followern bei einer Firma die mir ein supersüßes Armband zur Verfügung gestellt hat.
Ich habe mich damals wie ein Honigkuchenpferd gefreut wo ich die Nachricht bekommen habe, dass ich mir von deren Onlineshop ein passendes Armband aussuchen durfte. Ich meine, wer freut sich nicht, wenn er sich etwas kostenloses aussuchen darf?
 
Es gibt bei einer Kooperation verschiedene Möglichkeiten wie man verbleiben kann: die häufigste Form ist die Kooperation, wo man die Produkte von den Firmen kostenlos zu Verfügung gestellt bekommt und je nach Vereinbarung 1-2 Fotos mit einer jeweiligen Verlinkung posten muss. Dazu gehört meistens, dass das Produkt im Vordergrund steht und andere Verlinkungen zu vermeiden sind damit das Hauptmerkmal auf das jeweilige, promotete Produkt liegt.
 
Es gibt aber auch die Möglichkeit der bezahlten Kooperation. Dabei bekommt man das jeweilige Produkt von der Firma zur Verfügung gestellt und erhält zusätzlich noch Geld für den Post. Diese Form ist bei mir aber eine Ausnahme, da ich generell schon zufrieden bin, wenn ich ein Produkt kostenlos behalten darf.
 
Größere Accounts mit einer weiteren Reichweite als ich (Stand März 2016: 27k) können da natürlich noch eher einen Obolus verlangen. Denn eins muss auch für die Firmen klar sein: wenn man z.B. Werbung in einer Zeitschrift oder im TV oder sonst wo macht, ist dies ja auch nicht unbedingt kostenlos.
 
Desweiteren hat man auch noch die Möglichkeit mit Rabattcodes eine jeweilige Provision zu erhalten. Je nachdem wie viele Follower mit z.B. meinem Rabattcode "Jacky10" einen Kauf tätigen desto mehr bekomme ich auf meinem Konto "Kundenkonto" bei der Firma gutgeschrieben.
Ich würde aber generell aufpassen wie viel Geld ich wo mit einem Post "verdiene", denn ab einem bestimmten Betrag muss man nämlich auch noch Steuern zahlen!
 
Aber nun zu meinen Tipps wie ihr eine Kooperation auf Instagram "bekommen" könnt.
 
1. Geduld haben und nicht gleich verzweifeln wenns bei der ersten Anfrage nicht gleich klappt.
Wenn Ihr eine Firma anschreibt könnt Ihr nicht gleich davon ausgehen, dass diese Euch zusagt. Denn die Firmen wollen Euren Account erstmal etwas beobachten und schauen, ob ihr Euch auch weiter entwickelt und Ihr nicht nur für zB. einem Monat oder eine Woche aktiv seid. Außerdem solltet Ihr schauen, dass die jeweilige Firma auch zu Eurem Account passt, denn das erleichtert eher eine Zusage.
 
2. Ein weiterer Tipp von mir ist, sich auch mit anderen Bloggern auszutauschen. Egal ob über Instadriekt, Email oder Whats App. Ich bin zum Beispiel in ein paar Whats App Gruppen wo ca 10-15 Blogger von Instagram drin sind. Wir tauschen uns meist untereinander aus und können uns gegenseitig Tipps geben wie wir unseren Account noch verbessern können oder wie wir am besten in Kontakt mit den Firmen kommen. Genau so wie die Firmen sich untereinander austauschen so könnt ihr es auch mit euren Blogger-Freunden machen!
 
3. Ihr solltet außerdem darauf achten, dass Ihr die Bilder in der vorgegeben Frist postet und auch mit den vereinbarten Links und Hashtags. Man sollte auch versuchen die Kooperationsvereinbarung so einzuhalten, dass Ihr auch die gewünschte Menge an Fotos postet und nicht nur 2 der geforderten 3 Fotos. Denn wenn Ihr alles immer so wie vereinbart einhaltet verschafft Ihr Euch auch einen guten Ruf. Man darf nicht vergessen, dass auch die Firmen sich untereinander austauschen und wenn Ihr oftmals negativ aufgefallen seid, spricht sich dies auch schnell rum.
 
4. Eine neue Emailadresse anlegen und die in euerer Biografie angeben. Es gibt Firmen die bevorzugen es euch via Email zu kontaktieren, da man dadurch einen besseren Überblick behält. Klar gibt es auch die Möglichkeit über Instadirekt zu schreiben aber da schauen manche Firmen eher
weniger rein oder vergessen mal zu antworten.
 
5. Seid selber aktiv und wartet nicht immer darauf, dass die Firmen euch anschreiben. Nehmt Euren Mut einfach zusammen und schreibt einen netten Text in etwa wie:
 
"Hallo liebes Team XY....
Mein Name ist Jacky, bin 24 Jahre alt und bin eine Fashion/Beautybloggerin...
Mir macht es Spaß mit Firmen zusammen zu arbeiten und meine Resultate mit meinen Followern zu teilen.
Habt Ihr eventuell Lust auf eine Zusammenarbeit ? Ich würde mich sehr auf euer Feedback freuen.
Liebe Grüße
Jacky"
 
Dieser Text ist nur ein Beispiel wie man eine Anfrage an ein Unternehmen zur Zusammenarbeit verfassen kann. Ihr könnt den Text natürlich noch mit Kleinigkeiten wie z.B. Euren Facebookaccount / Euren Blognamen vervollständigen.
 
Ich hoffe, dass Euch meine Tipps etwas weiter geholfen haben und Ihr vielleicht schon Eure erste Kooperation "im Kasten" habt.
 
Würde mich über einen positiven Kommentar sehr freuen und falls Ihr noch mehr Tipps und Tricks wissen wollt, könnt Ihr mir gerne eine Email schreiben.
 
Liebe Grüße
Eure Jacky
 

 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© jackyxsecretx